Skip to content

BarCamp Dornbirn

Von Dirk bin ich auf das erste BarCamp in Dornbirn aufmerksam gemacht worden. Aber was ist überhaupt ein BarCamp? Ich musste mich erst schlau machen, worum es dabei überhaupt geht. Gute Erklärungen gibt's hier oder hier.

Reizen würde es mich schon, daran teilzunehmen. Nur bin ich mir noch nicht im Klaren, welche Rolle ich dabei einnehmen kann. Noch habe ich Zeit, mir ein paar Gedanken darüber zu machen. Dann werde ich kurzfristig entscheiden, ob ich nach Österreich fahre.

Suchtpotzenzial

Gerade eben habe ich mir die aktuellste Ausgabe des yalm-Magazins durchgeblättert und bin über den Artikel "World of Goo" gestolpert. Ich habe mir die Demo besorgt, (gibt's für Linux, Windows und Mac) und einfach mal drauflos gespielt. Es geht darum klebrige, wabbelnde Bälle aneinander zu kleben um so eine Turm und/oder Brücke zum Rohrende zu bauen, damit die Kügelchen angesaugt und somit das Level beendet werden kann.

Um mehr über das Spiel zu erfahren, lest ihr am besten den ganzen yalm-Artikel oder besucht die <a href="http://worldofgoo.com/" title="World of Goo - Homepage" target="_blank"">Homepage des Spiels.

Dieses Spiel zeigt einmal mehr, dass ein Computergame auch ohne Geballere, kübelweise Blut und pompösen Schlachten funktioniert und Spass machen kann.

Hingucker

... ist die Homepage von whitevoid allemal. Ob sowas nun bloss Spielerei ist oder ob es das Arbeiten nun wirklich erleichtert, dass lasse ich mal im Raum stehen.

Ich find's hammermässig. Ausserdem würde mich schon interessieren, wie sowas entwickelt wird. Aber ich lass das lieber bleiben mich damit zu beschäftigen, da ich dann schon wieder eine "Bausstelle" mehr aufreisse, für die ich eh nicht die Zeit finde. Jedenfalls momentan nicht.

Einfach mal Klicken und staunen...

[Quelle: iRaff]

Wie siehts denn aus?

Angenommen Du entwickelst eine Webseite und möchtest wissen, wie Dein Werk nun auf den Browsern dieser Welt daherkommt. Wird wirklich auch das angezeigt, was ich auf meinem Browser zu sehen bekomme? Kein Problem. Unterstützen tut Dich bei diesem Vorhaben das OpenSource Projekt browsershots.org. Link anklicken, URL eingeben, Browser auswählen und los geht's. Mit der Zeit "tröpfeln" die Printscreens der gewählten Browser auf der Webseite ein und können begutachtet werden.

Jeder der möchte kann sich sogar am Projekt beteiligen, indem man seinen Rechner anmeldet und ein Stück Software installiert. So macht man aus dem eigenen PC eine sogenannte Rendering-Maschine, die Printscreens für Anfragen erstellt und diese an browsershot.org weiterleitet.

DNS Tools

DNStools.ch bietet dir zahlreiche Online-Tools für den Alltag in der Administration von Netzwerken. Mit dieser Tool-Sammlung können diverse Aufgaben ausgeführt werden, die vielleicht vom Büro-Rechner, wegen der bösen Firewall, nicht möglich sind. Wie das geht? Ganz einfach. Die gewählten Funktionen werden auf dem Server von DNStools.ch ausgeführt. Ein offener Port 80 und ein Browser reichen also aus. Einfach mal ausprobieren.