Skip to content

Rezension: Ein Muss für jeden Contao-Benutzer

Das vorliegende Buch führt den Leser durch das Contao3-Universum und beginnt mit einem Schnelldurchlauf durch das CMS-System. Gefolgt von der ausführlichen Beschreibung der Installation auf lokalen Rechnern wie auch auf, was wichtiger ist, auf Servern im Internet.

Nach einem kurzen Rundgang im Backend geht's los. So kommen wir zu diesem Teil des Buches, der für mich das Buch so wertvoll macht. Peter Müller erstellt zusammen mit dem Leser Schritt für Schritt eine Beispielwebsite um so die Möglichkeiten und die Philosophie von Contao aufzuzeigen. Dies gelingt ihm auf eine kurzweilige und sehr detailierte Art und Weise. Nach jedem ausgeführten Schritt erleutert der Author das vom Contao3-Framework erstellte HTML und liefert gleich dazu Beispiel-CSS, womit die entstehende Webseite aufgepeppt werden kann. Auch wird immer wieder auf mögliche Stolperstein und Besonderheiten hingewiesen.

Im weiteren Verlauf des Buches werden dem Leser die Erstellung, Konfiguration und Bedienung von weiteren Komponenten wie Formulare, Suchfunktionen und verschiedene Inhaltselemente sowie Newsletter und Events Schritt für Schritt näher gebracht. Ein eigenes Kapitel wird dem Einsatz von Contao für mobile Webseiten gewidmet.

Abgeschlossen wird das über 600 Seiten starke Buch durch weitere Themen der Systemverwaltung sowie einem Kapitel mit Tipps und Tricks für die Arbeiten mit Inhalten und der Systemverwaltung.

Fazit: Für wen ist dieses Buch geeignet? Für jeden, der ein CMS System sucht um eine Website zu gestalten oder jeden, der Contao bereits kennt und sein Wissen vertiefen möchte. Auf jeden Fall tolles Einsteiger- sowie Profibuch, welches ebenfalls als Nachschlagewerk auf keinem Contao-Entwickler, Administrator- oder Redakteur-Schreibtisch fehlen darf.

Was es nicht ist. Es ist weder ein HTML noch ein CSS Buch. Auch geht es nicht darum, die Konzeption von Webseiten zu vermitteln. Es führt in das Werkzeug ein, dass die genannten Fähigkeiten zusammenführt und so ein gelungenes Resultat dabei herauskommt. Ich empfehle deshalb jedem, sich über die Themen HTML, CSS und Webseiten Konzeption vorgänging zu informieren und sich das Grundwissen anzueignen.

Einziger Wermutstorpfen ist für mich die Tatsache, dass auf der Webseite zum Buch (http://websites-erstellen-mit-contao.de) eine, für meine Begriffe, ziemlich lange Errata zur Verfügung steht. Klar können Fehler nicht ausgeschlossen werden, aber in vorliegendem Fall sind es dann doch zu viele. Unverständlicher weise findet man diese Errata nirgends auf der Verlagswebsite. Ich Empfehle jedem Leser, diese Korrekturen herunterzuladen damit beim Durcharbeiten des Buches nicht nach Eingabefehlern gesucht werden, die eigentlich Fehlerteufel sind. Für mich jedoch kein Grund, dieses Buch nicht weiterzuempfehlen.

Zwischenbericht - Contao-Buch

Die ersten knapp 240 Seiten, des Contao-Buches von Peter Müller habe ich durchgearbeitet. Das Buch liest sich, dank dem lockeren Schreibstil des Autoren sehr flüssig. Es macht spass, sich von einem ToDo zum nächsten vor zuarbeiten um herauszufinden, wie es funktioniert und was dahinter steckt.

Nach einem 50-seitigen "Schnelldurchlauf - So funktioniert Contao", geht's auch schon los mit der Installation. Nach einem kurzen Rundgang im Backend des CMS, geht Peter Müller gleich zu den Gestaltungsmöglichkeiten für Webseiten über. Und zwar ganz von Vorne. Er geht dabei nicht etwa von einem bestehenden Template aus, sondern von einer Webseite ohne jeglichen Inhalt und führt den Leser Schritt für Schritt an die Gestaltung des neuen Webauftritts heran. Ein toller Ansatz, wie ich finde.

Beim Durcharbeiten des vierten Teils (Contao und CSS) wurden schonungslos meine Defizite im Bereich des modernen Web-Designs (HTML & CSS) aufgedeckt. ;-) Um in diesem Bereich sattelfest zu werden arbeite ich parallel das Buch vom selben Autor Das grosse little boxes Buch durch. Es liegt also noch einiges an Arbeit vor mir. Aber ich bin der Meinung, dass es sich lohnt.

Webseite zum Buch: Webseiten erstellen mit Contao Buch-Seite des Verlages: Galileo Computing - Websites erstellen mit Contao

Keine drei Wochen nachdem ich das vorliegende Buch gekauft hatte, dem die Version 2.10.* von Contao zugrunde liegt, erschien die Version 3.0 des CMS-Systems und auch gleich das entsprechende Buch von Galileo-Computing - Websites erstellen mit Contao 3 von Peter Müller

Ich für meinen Teil bin gespannt auf die kommenden 400 Seiten und berichte dann an dieser Stelle über die Weiterentwicklung meiner "Beziehung" zu Contao.

Serendipity

Motiviert durch die 12 Podcast Ausgaben vom s9y InfoCamp habe ich das Serendipity-Buch von Garvin Hicking aus dem Büchergestell geholt und mir für die kommenden Wochen vorgenommen mich in die Blog-Software, auf der übrigens auch dieses Blog läuft, einzuarbeiten um mich später, auf welche Art auch immer, in die Community einbringen zu können.

Auf einem virtuellen Linux-Server habe ich mir die Blogsoftware gemäss Buch installiert und mir Unklarheiten oder Verständnis-Probleme, die das Buch betreffen, notiert, die ich dann den Verantwortlichen für die eventuelle Überarbeitung des Handbuch übergeben möchte.

Heute Abend nehme ich mir das "Kapitel 3 - Das Frontend" vor. Ich informiere an dieser Stelle weiter...

Wenn ihr mehr über Serendipity (kurz: s9y) erfahren wollt, kann ich euch die Podcast-Episoden vom s9y InfoCamp wärmstens empfehlen.

Google Doodle

Heute gibts' zur Ehren des polnischen Science-Fiction-Schriftstellers Stanislaw Lem ein Google Doodle, denn Vor 60 Jahren erschien sein erster Roman. Das vorliegende Doodle beinhaltet ein kleines Spiel mit Grafik-Rätseln. Schön gemacht wie ich finde. Weitere Infos zu Stanislaw Lem gibt's hier oder hier