Skip to content

Der frühe Vogel fängt den....

Jeder der mich kennt weiss, dass ich dem Typ "Nachteule" angehöre. Also lieber bis in alle Nacht oder sogar in die Morgenstunden etwas machen, dafür am Morgen etwas länger liegenbleiben. Dabei bewundere ich schon seit einiger Zeit Arbeitskollegen und gute Freude, die sich am Morgen in ihren Allerwertesten kneifen und das warme Bett, scheinbar ohne Mühe verlassen können und sich ans Tagewerk machen. Ich mache meinen Job gerne und doch schiele ich jeweils voller Neid auf diese Kollegen, die bereits um 16:00 ihre sieben Sachen packen und in den Feierabend gehen um ihren Hobbys zu frönen oder den noch jungen Abend geniessen.

Diese Tatsachen haben mich dazu bewogen, das Experiment selber zu machen um feststellen zu können, ob aus einem Nachtschwärmer ein früher Vogel werden kann. Auf der Suche nach Tipps, wie das am besten funktionieren könnte bin ich auf einige Webseiten gestossen, die mehr oder weniger dieselben Ratschläge geben. Zwei davon möchte ich an dieser Stelle erwähnen. Einerseits ist es die Website von Ronja (mindhack.de), unter anderem Tipps für Frühaufsteher zusammengetragen hat Frühaufstehen: 11 Tipps zum wach werden und die Seite von Tim (mymonk.de) der einen schönen Bericht dazu verfasst hat, wieso es sich lohnt um 5 Uhr aufzustehen. 5 Gründe, um 5 Uhr morgens aufzustehen (und wie Du das schaffst)

Zugegeben, ich stehe noch nicht ganz so früh auf (05:30h) aber ich bin auch erst seit zwei Tagen dabei die Ratschläge der beiden umzusetzen. Aber schon jetzt bin ich der Ansicht, dass es sich wirklich lohnt, dabei zu bleiben und ich nach einer gewissen Anlaufzeit noch 30 Minuten früher das warme Nest verlasse um in den Tag zu starten.

Besser Leben für Geeks

Auf dem Paleosophie-Blog bin ich auf den Vortrag des Hackers Matthias Bauer (moeffju.net) gestossen, der seiner Lebens- und Ernährungsweise (Kaffee, Tee, Pizza, wenig Schlaf, usw.) auf den Grund gegangen ist und einen knapp stündigen Vortrag daraus gemacht hat. Meiner Meinung nach ein wirklich sehenswerter Beitrag, der dazu anregt seine eigenen Gewohnheit zu überdenken und eventuell sogar zu korrigieren.

Verhelft Nino Niederreiter zum Titel des Bünder Sportler des Jahres

Ausschlaggebend für die erneute Nomination durch den BEHV sind seine acht Scorerpunkten (5 Tore / 3 Assist) an der WM in Schweden beim Erreichen des sensationellen Vizeweltmeistertitels. Nicht zu vergessen sind aber auch die 50 Skorerpunkte, die der 20-jährige in der vergangenen AHL-Saison verbuchen konnte. Ausserdem wollen wir dem jungen Churer Ausnahmetalent mit der erneuten Nomination unsere Anerkennung für seinen unermüdlichen Einsatz und Willen, wieder in die höchste Spielklasse Nordamerikas aufzusteigen, zum Ausdruck bringen.

Eure Stimme zählt! Verhelft Nino Niederreiter zum Titel des Bünder Sportler des Jahres 2013 und gebt eure Stimme ab.

Voting unter: http://www.suedostschweiz.ch/sportnacht